Küchenzeile vs. Einbauküchen




Küchenzeilen Infos

Der genaue begriffliche Unterschied zwischen einer Küchenzeile und einer Einbauküche ist nach unseren Recherchen nicht ganz klar geregelt.

Laß man noch vor einigen Wochen im Eintrag für „Einbauküche“ bei Wikipedia nach, so wurde zwischen beiden Begriffen überhaupt gar nicht differenziert. Es hieß:

"Als Einbauküche & Küchenzeile wird die Möblierung des Raumes einer Küche in Privathaushalten mit in Größe und Funktion standardisierten Küchenmöbeln bezeichnet." - Wikipedia (veraltet)




Die Einbauküche

Der Rechtssprechung zufolge wird eine Küche als Einbauküche angesehen, wenn diese individuell, handwerklich und raumspezifisch gefertigt wurde. Sie muss fest mit dem umgebenden Haus verbunden sein. Der Ausbau oder eine Trennung der Küche darf nicht ohne bedeutenden Wertverlust möglich sein. (Quelle: Amtsgericht DürenUrt. v. 12.02.2003, Az.: 45 C 477/02)

Diese Definition stimmt wohl mit dem Verständnis vieler Menschen dafür, was eine Einbauküche ist, überein.

Zur Wiederholung: Eine Einbauküche ist eine Küche, welche dem Raum exakt angepasst ist und besondere Bedürfnisse erfüllt. Somit bedarf es etwas Planungsarbeit im Voraus, um z.B. Fenster oder Schrägen zu berücksichtigen.

1926 hat die Wiener Architektin Margarete Schütte Lihotzky die erste Einbauküche mit dem Namen „Frankfurter Küche“ entworfen. Binnen 4 Jahren wurde sie in ca. 10000 Haushalten eingebaut.
In Deutschland hat sich die Einbauküche jedoch erst Ende der 1940er Jahre durchgesetzt.

Die Küchenzeile

Eine Küchenzeile wird dem Raum, in welchen sie installiert wird, nicht besonders angepasst. Darüber hinaus wird eine Küchenzeile auch nicht zwangsweise mit eventuell vorhandenen, abschließenden Wänden verbunden.

Dies bringt einen klaren Kostenvorteil mit sich, weil man nicht tagelang Heimwerker im Haus zum Zuschneiden und Installieren der Küche benötigt.

In einer Küchenzeile sind alle Elemente geradlinig, wahlweise auch L-förmig angeordnet. Diese Elemente sind nach entsprechenden Standardmaßen gefertigt.

 

küche susanne küchenzeile -3

Küche Susanne 172×280 cm Küchenzeile in Aubergine/Akazie*

Werbung

Was beinhaltet eine Küchenzeile?

Eine Küchenzeile besteht aus Unter- und Hängeschränken mit ausreichend Stauraum. Die Schränke sind entweder jeweils mit einer separaten Küchenarbeitsplatten ausgestattet oder sie sind durch eine gemeinsame, große Arbeitsplatte verbunden.

Eine Zeile kann je nach Bedarf mit oder ohne Spüle bzw. Elektrogeräten erworben werden.

Zu den gängigen Elektrogeräten gehören ein Backofen, ein Kochfeld, ein Kühlschrank bzw. Gefrierschrank, eine Dunstabzugshaube und eine Spülmaschine.



Vorteile und Nachteile von Küchenzeilen

Durch die gegebenen Standardmaße von Schränken und Elektrogeräten kommt es oft vor, dass die gewünschte Küchenzeile nicht genau an den angrenzenden Wänden abschließt. So entstehen unschöne Lücken, welche optisch nicht gefallen und unpraktisch sind.

Küchenzeilen sind äußerst platzsparend, aufgrund ihrer Standardisierung preiswert, leicht zu Reinigen und können neuen Raumsituationen schnell und einfach angepasst werden.

Sie sind ideal, um kleine Räume bestmöglich auszufüllen.

Küchenzeilen sind generell für jeden geeignet - egal, ob Meisterkoch oder Anfänger.
So werden sie heutzutage nicht mehr nur vom typischen Studenten genutzt, sondern finden auch Platz in modernen Haushalten.

Sie sind geeignet für Eigentumswohnungen, Mietwohnungen und Wohnküchen.

Für Küchenzeilen und Einbauküchen ist eine breite Palette an Küchenmöbel, Elektrogeräte und eine große Auswahl an Fronten verfügbar.

Was ist ein Küchenblock?

Ein Küchenblock ist übrigens auch nicht das, was man vom Namen her vermuten würde.

Anders als die meisten Leute glauben, ist ein Küchenblock nichts weiter, als eine kompakte Küchenzeile, welche lediglich alle absolut grundlegenden Elemente einer Küche beinhaltet.

Der Block ist also einfach gehalten und nur mit dem nötigsten ausgestattet. Er verfügt über keine Passleisten, um mit einer anschließenden Wand verbunden zu werden und sollte deshalb freistehend platziert werden.

Ein freistehendes Möbelstück in der Mitte der Küche ist eine Kochinsel und ist von einem Küchenblock zu unterscheiden!

Der Küchenblock ist wohl am besten für kleine Haushalte geeignet. Die Abgrenzung zwischen Küchenzeile und Küchenblock ist eher fließend oder findet oft gar nicht statt.

Schlusswort

Aufgrund dessen, dass nach unserer persönlichen Erfahrung die genauen Begriffsdefinitionen für Küchenzeilen, Einbauküchen und Küchenblöcke und deren Unterschiede nicht ganz klar sind, werden die Begriffe auf dieser Webseite wie folgt verwendet:

Eine strikte Unterscheidung zwischen Einbauküchen und Küchenzeilen findet nicht statt.

Küchenblöcke werden als kompakte Küchenzeilen verstanden.

Weiterführende Links: