Küchenzeilen Online Bestellen

Küchenzeilen Infos

Möchte man sich heutzutage eine neue Küchenzeile zulegen, so ist es nicht mehr zwangsweise notwendig, den Gang zum Möbelhaus einzuschlagen.

In den Zeiten des Internets hat man mehr Auswahl und mehr Möglichkeiten aus den unterschiedlichsten Preisklassen zu wählen, wenn man sich ganz einfach und bequem daheim vor den Computer oder das Notebook setzt.

Allerdings muss man dann auf eine persönliche Beratung von einem Experten vor Ort verzichten.

Stattdessen wird die Planung eben selbst in die Hand genommen und es wird gegebenenfalls eine Küchenplaner-Software eingesetzt.



Die Küchenplanung

Leben Sie allein oder haben Sie Familie? Kochen Sie leidenschaftlich und oft und benötigen daher viele Utensilien oder halten Sie es eher einfach?

Die Anschaffung einer Einbauküche bzw. einer Küchenzeile ist keine Sache, welche man nebenbei erledigt. Der Kauf einer neuen Küche ist etwas, das wohl durchdacht sein will.

Das Aussehen Ihrer zukünftigen Küche hängt sowohl von Ihrem persönlichen Geschmack, als auch vom vorhandenen Budget ab. Darüber hinaus spielen die Größe und Aufteilung der Räumlichkeiten eine Rolle.

Doch nur das Design ihrer Küche sollte nicht im Vordergrund stehen. Eine effiziente Anordnung der elektrischen Einbaugeräte ist ebenfalls maßgebend.

Achten Sie auf kurze Wege. Es macht z.B. Sinn, den Küchenherd neben den Schrank für Töpfe zu stellen.

Vorbereitung

Küche Vermessen

Der allererste Schritt der Küchenplanung besteht darin, die eigenen Räumlichkeiten genau zu vermessen.

Grundlegend sind Breite, Höhe und Länge des Raumes von Bedeutung, genauso wie die Lage der Anschlüsse für Strom und Wasser.
Es ist zu überlegen, welche E-Geräte eingebaut werden sollen. Die Maße dieser Geräte sollten vorrangig eingeplant werden.
(Tipp: Backofen und Kühlschrank niemals direkt nebeneinander stellen, weil sich sonst der Kühlschrank durch die Abwärme des Backofens aufwärmt und zusätzliche Energie zur Kühlung benötigt.)

Darüber hinaus müssen Komponenten wie Heizkörper, Fenster, Türen und größere Unebenheiten in Boden und Wänden berücksichtigt werden!

So können böse Überraschungen nach dem Küchenkauf vermieden werden.

Am besten machen Sie sich eine möglichst genaue Grundriss-Zeichnung Ihrer Küche und tragen dort alle nötigen Maße ein. Wahlweise kann dafür auch eine Computersoftware eingesetzt werden (siehe unten).

Wunschliste für die Küchenzeile

Es muss sich für Farben der Küchenfront und der Arbeitsplatte entschieden werden, ebenso wie für deren Materialien, welche maßgeblich die Optik der Küchenzeile beeinflussen.

Hochwertiger Edelstahl wirkt besonders modern, ist aber sicherlich auch kostenintensiver.

Holz ist bei den meisten Leuten das bevorzugte Verarbeitungsmaterial. Eiche ist sehr witterungsbeständig und hat eine gelb-braune Färbung. Rötlich-weises Buchenholz ist sehr hart und robust. Eine günstigere Alternative ist eine Platte bestehend aus Holzfasern.

Auch die Elektrogeräte sollten zum optischen Konzept passen.

Sich eine kleine Wunschliste für die neue Küchenzeile zusammenzustellen garantiert, dass beim anschließenden Kauf einer Küche nichts vergessen wird.

Wie vielen Schränke mit Stauraumflächen brauche ich, sodass ich alle meine Küchengeräte, mein Besteck, etc. unterbringen kann? Mithilfe von Küchenober- und Küchenunterschränken lässt sich jedes Küchenzubehör platzsparend verstauen.
In Glasvitrinen können sie ihr schönes Geschirr aufbewahren.

Auf eventuelle Unebenheiten in den Wänden sollte vor allem bezüglich der Hängeschränke geachtet werden.

Welche alten Elektrogeräte möchte ich durch neue ersetzen? Was ist mit einem praktischen Küchenwagen? Was sind meine Vorlieben für Formen und Farben?



Persönliche Beratung oder Computersoftware?

Vor- und Nachteile der Persönlichen Beratung

Bei der persönlichen Beratung wird die Küche dem Raum regelrecht auf den Leib geschneidert.

Eine geplante Küche kann auch noch nach Jahren um zusätzliche Elemente ergänzt werden.

Allerdings ist das zurate ziehen eines Experten in einem Möbelhaus sicherlich teurer, als die eigenständige Planung daheim.

Vor- und Nachteile von Computersoftware

Der Einsatz von Computersoftware bei der Küchenplanung ermöglicht es, die eigenen Ideen am Bildschirm zu visualisieren. So kann man sich ein detailliertes Bild von der in der Fantasie vorgestellten Küche machen.

Die Software weist auch auf mögliche Fehler bei der Planung hin, wenn z.B. das Vorhandensein eines Fensters vergessen worden ist. Insofern bietet sie eine Art Kontrollfunktion für den Anwender.

Von Nachteil ist, dass man sich gegebenenfalls in einen komplizierteren Planer erst einarbeiten muss, um seine breite Palette von Funktionen voll verstehen zu können. Teilweise sind diese Programme nicht besonders nutzerfreundlich.

Auch der aufzubringende Zeitaufwand ist sicherlich höher, als die Zeit, welche ein Experte für die Küchenplanung brauchen würde.

Anmerkungen

Für die Planung Ihrer Küche sollten sie sich auf jeden Fall ausreichend Zeit lassen – auch wenn es sich nur um die Anschaffung einer einfachen Küchenzeile halten sollte.

Hilfreich ist, eine Nacht über die neu geplante Küche zu schlafen. Wenn man am nächsten Tag immer noch fest von der geplanten Küche überzeugt ist, dann steht der Anschaffung nichts mehr im Wege!

Weiterführende Links: